In Memoriam: Doris Day tauschte Galas gegen Tierschutz

Als „America’s Sweetheart“ und Sauberfrau wurde die Blondine aus Cincinnati in Ohio bekannt und feierte in den 1950ern und 60ern einen Kinoerfolg nach dem anderen. Oft stand sie dabei gemeinsam mit Rock Hudson vor der Kamera.

Doch im Gegensatz zu vielen Kollegen von einst verfiel Doris Day nie der Versuchung, bis ins hohe Alter ein regelmäßiger Gast auf roten Teppichen und TV-Shows zu bleiben. Vielleicht noch chirurgisch restauriert.

Eines ihrer letzten Fotos: Doris Day mit Hund Squirrely an ihrem 94. Geburtstag am 3. April 2016. Foto: John Castro

Stattdessen zog sie ins beschauliche Städtchen Carmel in Kalifornien und gründete 1978 die Doris Day Animal Foundation, die sich für Tierschutz in den USA einsetzt. Auch mit über 90 sorgte sich Day zudem persönlich um vernachlässigte Streuner.

Für die Enough Love Issue schickte uns die Doris Day Animal Foundation eines ihrer letzten Fotos. Es zeigt Doris Day mit Hündchen Squirrely an ihrem 94. Geburtstag am 3. April 2016.

Am 13. Mai 2019 starb die Sängerin, Schauspielerin und Tierschützerin im Alter von 97 Jahren in ihrem Zuhause in Carmel, Kalifornien.

Fotos: John Castro; William P. Gottlieb/Ira and Leonore S. Gershwin Fund Collection, Music Division, Library of Congress

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close