Polarlicht, Sex, Fastfood: 50 Dinge, die jeder vor seinem 50. Geburtstag machen sollte

Eine neue Studie fand heraus, welche Lebensziele man nicht aus den Augen verlieren darf



Bei Enough steht Veränderung im Mittelpunkt aller Geschichten. Es muss jedoch nicht unbedingt eine „spontane“ Weltumsegelung in 80 Tagen sein, die unser Leben in neue, unerwartete Bahnen schubst. Das finden zumindest die Briten.

Während viele von uns erwarten, vor ihrem 50. Geburtstag die große Liebe zu finden, zu heiraten, ein Haus zu kaufen und Kinder zu bekommen, sollte man laut unseren europäischen Nachbarn außerdem die Polarlichter sehen, zumindest ein Mal seinen Job kündigen, und Nacktbaden gehen. Das fand eine Umfrage im Auftrag der britische Versicherung SunLife heraus, bei der 50.000 Menschen im Alter von über 50 befragt wurden.

Auch die ganze Nacht durchfeiern, am Strand Sex haben und voll bekleidet in einen Pool springen, stehen ganz weit oben auf der Liste. Für Briten darf natürlich das „Fish and Chips“-Essen am Hafen nicht fehlen.

Die Studie ergab außerdem, dass weniger als vier von zehn Personen über 50 angaben, alle ihre Lebensziele erreicht zu haben. Weitere 39 Prozent denken, dass das Leben erst mit 50 so richtig beginne.

Reisen spielen in den Umfrageergebnissen ebenfalls eine große Rolle. Beispielsweise sollte man einen Vulkan gesehen haben, auf einer Gondel durch Venedig fahren und alle sieben Kontinente besuchen.

Einige Briten haben auch eine rebellische Ader: Manchen wollen unbedingt an einem Protest teilnehmen, sich ein Tattoo stechen lassen und Drogen ausprobieren.

Einige der über 50-Jährigen stachen mit ihren außergewöhnlichen Karrierezielen und Erlebnissen heraus. Eine Frau wählte Pfarrerin als späten Karriereweg. Ein Mann gab an, einen Banküberfall vereitelt zu haben. Ein Abenteurer beschrieb, wie er nur mit einem Schlafsack eine Fähre nach Frankreich nahm und dann drei Jahre lang durch Europa reiste. Ein anderer verlobte sich gleich an dem Tag, an dem er seinen Partner kennenlernte.

Fast neun von zehn Personen nennen mindestens eine Sache, die sie bereuen würden. Die Welt nicht genügend bereist zu haben ist dabei das häufigste Bedauern.

Den Kontakt zu alten Freunden verloren und die falsche Person geheiratet zu haben sind weitere Dinge, die bereut werden. Nicht früh genug in den Ruhestand gegangen zu sein und zu lange darüber nachgedacht zu haben, was andere von ihnen denken, gehören auch dazu.

Top 50 der Dinge, die man getan haben sollte, bevor man 50 ist

Fotos: pixabay.com; stockvault.net